EFRE

EUROPÄISCHE UNION
Investition in Ihre Zukunft
Europäischer Fonds für regionale Entwicklung

Holzbau Cluster Hessen e. V.

stellt sich vor

Wir führen Gespräche mit politischen Akteuren und arbeiten an einer stärkeren Präsenz des Themas Holzbau auf politischer Ebene. Die Steigerung der Holzbauquote in Hessen ist unser Weg. Als politische Interessensvertretung formulieren wir Positionspapiere und reichen diese, in Kooperation mit der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen (AKH), dort ein, wo sie gelesen werden. In Förderprojekten kooperieren wir mit verschiedenen Verbänden sowie Lehr- und Forschungseinrichtungen als Verbund- oder Kooperationspartner.

Seien Sie mit uns ganz nah dran!

Holzbau Cluster Hessen e. V.
stellt sich vor

Wir führen Gespräche mit politischen Akteuren und arbeiten an einer stärkeren Präsenz des Themas Holzbau auf politischer Ebene. Die Steigerung der Holzbauquote in Hessen ist unser Weg. Als politische Interessensvertretung formulieren wir Positionspapiere und reichen diese, in Kooperation mit der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen (AKH), dort ein, wo sie gelesen werden. In Förderprojekten kooperieren wir mit verschiedenen Verbänden sowie Lehr- und Forschungseinrichtungen als Verbund- oder Kooperationspartner.

Seien Sie mit uns ganz nah dran!


Prof. Dr.-Ing. Achim Vogelsberg

Professor für Holzbau an der THM Gießen

"Wir haben mit unserer Clusterarbeit die Akzeptanz für den Holzbau deutlich verbessern können. Diesen positiven Trend gilt es jetzt auszubauen. Immer mehr innovative Holz- und Hybridbauten entstehen. Der Holzbau wird stärker von Bund und Ländern unterstützt, immer mehr Planer setzten sich damit auseinander. Jetzt liegt es an den politischen Entscheidern, dass die Potentiale des Holzbaus zeitnah zur Verbesserung der Situation auf dem Wohnungsmarkt genutzt werden können. Unsere Clustermitglieder von pro holzbau hessen sind dafür gut aufgestellt und werden bei der Weiterentwicklung aktiv unterstützen.“


Prof. Dr.-Ing. Achim Vogelsberg

Professor für Holzbau an der THM Gießen

"Wir haben mit unserer Clusterarbeit die Akzeptanz für den Holzbau deutlich verbessert. Diesen positiven Trend gilt es jetzt auszubauen. Spürbar wird der durch ein gesteigertes Interesse an der Planung und Umsetzung innovativer Holzbauten, Hybridbauten, mit neuen Verbindungstechniken und dem Einsatz künstlicher Intelligenz am Bau. Der Holzbau wird stärker von Bund und Ländern unterstützt, immer mehr Planer setzten sich damit auseinander. Jetzt müssen die politischen Entscheider schnellstens aufholen, damit die Potentiale zeitnah zur Verbesserung der Situation auf dem Wohnungsmarkt genutzt werden können. Unsere Clustermitglieder von pro holzbau hessen sind dafür gut aufgestellt.“

 

Unser Angebot


  • Unterstützung, Kontakte, Informationen und Beratung um das Thema Holzbau
  • Kompetenzpool mit Experten aus der Wissenschaft, Industrie und Verbänden
  • Regionale Zusammenarbeit mit Entscheidungsträgern aus Politik und Wirtschaft
  • Zugang zu Kunden und Märkten innerhalb und außerhalb Ihrer Region
  • Öffentlichkeitsarbeit innerhalb der Clustergemeinschaft für eine bessere Vermarktung – gemeinsame Marketingaktivitäten und Messeauftritte
  • Bessere Einkaufbedingungen durch Kooperationen
  • Gemeinsame Forschungsprojekte und Technologietransfer
  • Unterstützung bei der Suche nach Fördermöglichkeiten und der Beschaffung von Zuschüssen


Unsere Aufgaben


  • Bestandsanalyse / Erfassung aller Betriebe und Institutionen in der Wertschöpfungskette
  • Entwicklung von Netzwerken und Netzwerkstrategien mit Netzwerktreffen
  • Konzeption zur Zusammenarbeit
  • Ausarbeitung von Prozessen und Dienstleistungsstrategien
  • Öffentlichkeitsarbeit, Messen und Ausstellungen
  • angewandte F+E-Projekte


Unser Angebot


  • Unterstützung, Kontakte, Informationen und Beratung um das Thema Holzbau
  • Kompetenzpool mit Experten aus der Wissenschaft, Industrie und Verbänden
  • Regionale Zusammenarbeit mit Entscheidungsträgern aus Politik und Wirtschaft
  • Zugang zu Kunden und Märkten innerhalb und außerhalb Ihrer Region
  • Öffentlichkeitsarbeit innerhalb der Clustergemeinschaft für eine bessere Vermarktung – gemeinsame Marketingaktivitäten und Messeauftritte
  • Bessere Einkaufbedingungen durch Kooperationen
  • Gemeinsame Forschungsprojekte und Technologietransfer
  • Unterstützung bei der Suche nach Fördermöglichkeiten und der Beschaffung von Zuschüssen



Unsere Zielsetzung


Insbesondere vor dem Hintergrund der Ressourcenverknappung und der Nachhaltigkeit muss das Prinzip der Kaskadennutzung konsequent umgesetzt werden.

Weitere Ziele sind:

  • Am Markt etablierte und neue Unternehmen zusammenführen
  • Strukturen schaffen, die es kleinen Betrieben ermöglicht, auch an großen Projekten mitzuarbeiten
  • Allgemeine Informationen für Bauämter, Stadtplaner, Architekten und Handwerker zum Holzbau
  • Seminare über spezielle Themen der Landkreise für öffentliche Bauten
  • Referenten aus Forschung und Wissenschaft referieren über neueste Produkte und Technologien im Holzbau
  • Mehr Ingenieure, Architekten und Planer für den Holzbau und die Ausbildung begeistern
  • Einrichtung einer Holzbaufachberatung mit Expertennetzwerk
  • Hessische Holzbauprojekte prominent vorstellen
  • Interessen abstimmen und kooperieren
  • Kommunikation innerhalb des Branchenclusters stärken und Partner vernetzen
  • Stärken der Holzbranche wie Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit nutzen
  • Entwicklung und Umsetzung von FuE-Projekten und innovativen Vorhaben
  • Politische Interessenvertretung

Das Holzbau Cluster Hessen positioniert sich dabei im Netzwerk Holz als Koordinator sowohl für die produzierenden Betriebe des Rohstoffs Holz wie Wald- und Forstwirtschaft, Sägeindustrie, Werkstoff-, Hobel- und Holzleimbauindustrie als auch für das verarbeitende Gewerbe wie Zimmerer, Holzbau- und Ausbaubetriebe. Darüber hinaus ist das Cluster eng vernetzt mit dem Holzhandel und den Zulieferern sowie Forschungseinrichtungen, Dienstleistern und weiteren Institutionen entlang der Wertschöpfungskette. Wichtige Aufgabe der Clusterinitiative ist die Steigerung der Produktivität und Innovationsfähigkeit der Betriebe sowie regionale und überregionale Imageförderung. Die Verbesserung des Wissenstransfers und Wissensmanagements zwischen Unternehmen, Schulen, Fach- und Hochschulen sowie die Vernetzung zwischen den Unternehmen selbst und deren Zulieferern.

EFRE

Das Cluster wird finanziell durch die EU im Rahmen der „Investitionen in Ihre Zukunft“ und
„EUROPÄISCHE UNION – Europäischer Fonds für regionale Entwicklung“ gefördert.


Unsere Zielsetzung


Insbesondere vor dem Hintergrund der Ressourcenverknappung und der Nachhaltigkeit muss das Prinzip der Kaskadennutzung konsequent umgesetzt werden.

Weitere Ziele sind:

  • Am Markt etablierte und neue Unternehmen zusammenführen
  • Strukturen schaffen, die es kleinen Betrieben ermöglicht, auch an großen Projekten mitzuarbeiten
  • Allgemeine Informationen für Bauämter, Stadtplaner, Architekten und Handwerker zum Holzbau
  • Seminare über spezielle Themen der Landkreise für öffentliche Bauten
  • Referenten aus Forschung und Wissenschaft referieren über neueste Produkte und Technologien im Holzbau
  • Mehr Ingenieure, Architekten und Planer für den Holzbau und die Ausbildung begeistern
  • Einrichtung einer Holzbaufachberatung mit Expertennetzwerk
  • Hessische Holzbauprojekte prominent vorstellen
  • Interessen abstimmen und kooperieren
  • Kommunikation innerhalb des Branchenclusters stärken und Partner vernetzen
  • Stärken der Holzbranche wie Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit nutzen
  • Entwicklung und Umsetzung von FuE-Projekten und innovativen Vorhaben
  • Politische Interessenvertretung

Das Holzbau Cluster Hessen positioniert sich dabei im Netzwerk Holz als Koordinator sowohl für die produzierenden Betriebe des Rohstoffs Holz wie Wald- und Forstwirtschaft, Sägeindustrie, Werkstoff-, Hobel- und Holzleimbauindustrie als auch für das verarbeitende Gewerbe wie Zimmerer, Holzbau- und Ausbaubetriebe. Darüber hinaus ist das Cluster eng vernetzt mit dem Holzhandel und den Zulieferern sowie Forschungseinrichtungen, Dienstleistern und weiteren Institutionen entlang der Wertschöpfungskette. Wichtige Aufgabe der Clusterinitiative ist die Steigerung der Produktivität und Innovationsfähigkeit der Betriebe sowie regionale und überregionale Imageförderung. Die Verbesserung des Wissenstransfers und Wissensmanagements zwischen Unternehmen, Schulen, Fach- und Hochschulen sowie die Vernetzung zwischen den Unternehmen selbst und deren Zulieferern.

EFRE

Das Cluster wird finanziell durch die EU im Rahmen der „Investitionen in Ihre Zukunft“ und
„EUROPÄISCHE UNION – Europäischer Fonds für regionale Entwicklung“ gefördert.

 

Das Team

 

Alexander Hohbein

Geschäftsführung

0561-99859780


Ellen Werner

Sachbearbeitung

0561 - 82020381


Diana Wetzestein

Öffentlichkeitsarbeit

0170-4126615


 

Alexander Hohbein

Geschäftsführung

0561-99859780


Ellen Werner

Sachbearbeitung

0561 - 82020381


Diana Wetzestein

Öffentlichkeitsarbeit

0170-4126615


 

Seit der Gründung im Jahr 2015 ist das Cluster in verschiedenen Landkreisen Nord- und Mittelhessens aktiv. Die erste Projektphase 2015 bis 2018 diente dem Aufbau des Netzwerkes und der Einrichtung des Geschäftsbetriebes. Die aktuelle Projektphase (2019 bis 2021) soll diese Arbeit verstetigen und das Cluster weiter ausbauen. Begleitet wird die Arbeit von der Hessen Agentur, die beratend bei den einzelnen Entwicklungsschritten zur Seite steht. Bereits drei Jahre vor der Clustergründung hatte die Hessen Agentur eine Analyse mit dem Ergebnis durchgeführt, bei der Informations- und Erfahrungsaustausch, die Vernetzung untereinander, der Bereich Marketing und Öffentlichkeitsarbeit, Aus- und Weiterbildung sowie Maßnahmen zur Fachkräftesicherung als wichtige Aufgabenfelder benannt wurden. Das 2015 gegründete Holzbau Cluster Hessen firmiert seit 2019 unter dem Namen „pro holzbau hessen - Holzbau Cluster Hessen e. V.“. In enger Zusammenarbeit mit dem Landesbeirat Holz Hessen, Holzbau Deutschland - Verband Hessischer Zimmermeister, dem Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband e. V., der Forstwirtschaft, dem verarbeitendem Gewerbe sowie hessischen Hochschulen und Landkreisen, unterstützt es die Betriebe des Clusters besonders bei der Öffentlichkeitsarbeit. Zudem soll über Kooperationsvorhaben sowie Forschungs- und Entwicklungsprojekte direkt informiert werden. Damit alle Mitglieder daran teilhaben können.

Historie



Seit der Gründung im Jahr 2015 ist "pro holzbau hessen" in verschiedenen Landkreisen Nord- und Mittelhessens das Holzbaucluster aktiv. Die erste Projektphase 2015 bis 2018 diente dem Aufbau des Netzwerkes und der Einrichtung des Geschäftsbetriebes. Die aktuelle Projektphase (2019 bis 2021) soll diese Arbeit verstetigen und das Cluster weiter ausbauen. Begleitet wird die Arbeit von der Hessen Agentur, die beratend bei den einzelnen Entwicklungsschritten zur Seite steht. Bereits drei Jahr vor der Clustergründung hatte die Hessen Agentur eine Analyse mit dem Ergebnis durchgeführt, bei der Informations- und Erfahrungsaustausch, die Vernetzung untereinander, der Bereich Marketing und Öffentlichkeitsarbeit, Aus- und Weiterbildung sowie Maßnahmen zur Fachkräftesicherung als wichtige Aufgabenfelder benannt wurden. Das 2015 gegründete Holzbau Cluster Hessen firmiert seit 2019 unter dem Namen „pro holzbau hessen“. In enger Zusammenarbeit mit dem Landesbeirat Holz Hessen unterstützt es die Betriebe des Clusters besonders bei der Öffentlichkeitsarbeit, zudem sollen sie über Kooperationsvorhaben sowie Forschungs- und Entwicklungsprojekte direkt informiert werden und teilhaben können.